© SV Turbine Bergen e.V. News Aktuelles rund um den SV Turbine Bergen e.V. TERMINE 2017 SV Turbine Bergen e.V. Aktuelles
Homepage Besucherzähler
24.11.2017 Spielplan | Die Ansetzungen fürs Wochenende 19.11.2017 Ergebnisse | So lief es für unsere Turbine 16.11.2017 Spielplan | Die Ansetzungen am Wochenende 13.11.2017 D2-Junioren | VfB Auerbach II - SpG Tirpersdorf/ Bergen 3:3 Unsere "kleine" D findet sich nach der Halbserie mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 25:13 auf dem 5. Tabellenplatz wieder. Vor dem letzten Punktspiel gegen den VfB Auerbach II hatten wir sogar bei einem Sieg die Möglichkeit, uns für die Meisterrunde zu qualifizieren. Laut Tabellenkonstellation konnten dies noch sechs Teams schaffen. Der letzte Spieltag war also an Spannung nicht zu überbieten. Zur Halbzeit lagen wir noch gegen spielstarke Auerbacher mit 3:1 in Führung. In einem sehr intensiven Spiel, in dem man beiden Teams bei widrigen Wetterbedingungen Respekt zollen muss, konnte in Halbzeit zwei Auerbach nach 15 Minuten den Anschlußtreffer erzielen. Leider konnten wir den Sieg nicht festhalten und am Ende hieß es 3:3 Unentschieden. Trotzdem sind wir mit der spielerischen Entwicklung und dem Punktestand zur Halbserie sehr zufrieden, als junger Jahrgang 2007/06 haben wir die Kräfte fast nur mit älteren Teams gemessen. Das haben die Jungs wirklich prima gemacht und es ist schon für diese junge Mannschaft ein Erfolg, um die Qualifikation der Meisterrunde mitzuspielen. Die Enttäuschung nach dem Spiel war natürlich groß, aber bei der anschließenden Jahresabschlussfeier verflog die schlechte Laune ganz schnell. Am späten Nachmittag besuchten wir das ausverkaufte Handballderby HCE Plauen e.V. gegen SV 04 Plauen-Oberlosa e.V. und ab 18.00 Uhr wurde in einer Pizzeria noch lecker gegessen. Herzlichen Glückwunsch nochmal an die Mannschaften von Oelsnitz, Auerbach und Grünbach-Falkenstein zum Erreichen der Meisterrunde und ein Dankeschön an alle Teams für eine faire und spannende Staffelrunde. Viel Erfolg weiterhin! Ergebnisse | Die Resultate eines erfolgreichen Wochenendes Gratulation auch an die D1-Junioren und die II. Männermannschaft: Die D1-Junioren konnten sich durch einen verdienten 4:0 Sieg über den bisherigen Spitzenreiter Rodewisch zum Abschluss der Hinrunde noch den ersten Platz sichern und damit eine super Vorrunde abschließen. Die II. Herrenmannschaft beendet die Hinrunde als Herbstmeister und stellt zudem mit Erik Tunger auch den aktuell besten Torschützen der Liga. 09.11.2017 Spielplan | Die Übersicht über alle Turbine-Partien des Wochenendes Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg! 05.11.2017 Ergebnisse | So lief es für unsere Mannschaften Arbeitseinsatz sorgt für ein ordentliches Sportgelände Trotz der vielen Ansetzungen im Jugendbereich und dem Spiel der zweiten Männermannschaft fanden sich am Samstagmorgen 16 Sportfreunde ein um gemeinsam für unseren Verein anzupacken. Bei bestem Wetter konnte so der Trainingsplatz gemäht, neu vermessen und fürs Anzeichnen vorbereitet werden. Desweiteren wurde jede Menge Feuerholz gespalten und gesägt, Laub entsorgt, sowie Trikotsätze sortiert und geordnet. Egal ob Vorstandsmitglied, Spieler, Elternteil, Schiedsrichter(in), Trainer oder Nachwuchsspieler - gemeinsam wurde fleißig gewerkelt und so schnell sichtbare Fortschritte erzielt. Wir danken unseren Helfern für die tatkräftige Unterstützung und freuen uns schon auf den nächsten Subbotnik im Frühjahr, denn wie ihr wisst, gibt es auf unseren Sportplätzen noch jede Menge zu tun. 02.11.2017 Spielplan | Die Turbine-Partien in der Übersicht Wir wünschen allen Teams viel Erfolg! F1-Junioren | SV Turbine Bergen empfängt zum letzten Spiel der Vorrunde die SpVgg Grünbach-Falkenstein Am vergangenen Samstag fand das letzte Spiel der Hinrunde statt. Die Ausgangssituation versprach ein nervenaufreibendes Spiel, denn neben der SpVgg Grünbach Falkenstein hatte im Parallelspiel zwischen Reichenbach und Auerbach auch die letztgenannte Mannschaft noch Chancen in die Meisterschaftsrunde einzuziehen. Auf unserer Seite konnte man hier nur noch von theoretischen Chancen sprechen. Also ging es schließlich um 10.30 Uhr los. Ohne unseren angeschlagenen Felix startete Levi im Tor und später sollte sich herausstellen, dass er einen seiner besten Tage erwischen wird. Der aktuelle Tabellenzweite Grünbach-Falkenstein startete mit einer sehr kompakten Aufstellung, wobei uns klar war, dass sie vor allem durch ihren aktuellen Torschützenkönig permanent gefährlich sein werden. Doch die erste Chance im Spiel konnten wir verbuchen. Nach einer einstudierten Ecke zwischen Julien und Ole, kam unser Kapitän in eine gute Schussposition, doch der Ball krachte an den rechten Innenpfosten und sprang zurück ins Feld - somit hieß es nach einer Spielminute weiterhin 0:0. In der Folge entwickelte sich ein sehr spannendes und aufregendes Spiel mit einem Chancenplus auf unserer Seite. Dabei gelang uns in der Offensive ein gelungener Mix zwischen Kombinationen und Dribblings auf der einen und Fernschüssen auf der anderen Seite. Letztere kamen meistens von Ole, wobei das Zielwasser nicht ganz die richtige Mischung hatte. Ein ums andere Mal landete der Ball 2 Meter über dem Tor. Falkenstein agierte vor allem mit langen Pässen. Nach einem dieser Pässe gelang es den Falkensteinern sich in unserem Strafraum festzusetzen und schließlich folgte ein sehr platzierter Schuss ins linke untere Eck, den jeder Zuschauer schon im Tor sah. Doch nicht mit unserem Levi ... gedankenschnell wehrte er den Ball mit dem rechten Fuß ab ... Glanzleistung und Jubel bei Spielern, Trainern und den zahlreichen Bergener Anhängern. Darüber hinaus kamen die Falkensteiner nur noch zu wenigen Chancen, was vor allem auf unsere tolle Abwehrleistung zurückzuführen war, an der sich nicht nur die Defensivspieler beteiligten, sondern vielmehr die gesamte Mannschaft. Nichts desto trotz muss die Leistung von Balian und Niklas besonders erwähnt werden, die sich durch ihr tolles Stellungsspiel und engagiertes Auftreten auszeichneten. Der Toptorjäger aus Falkenstein fand an diesem Tag seine Meister, da sie fast jeden Zweikampf für sich entscheiden konnten. Balian, der an diesem Tag über die vollen 40 Minuten zum Einsatz kam, glänzte zudem in der Spieleröffnung. Und was war eigentlich mit Toren? Hier mussten die Fans bis zur letzten Spielminute der ersten Halbzeit warten. Nach schönen Kombinationen in der Defensive schickte Ole unseren Toni mit einem Steilpass auf die Reise. Durch seine Schnelligkeit konnte Toni den Ball zügig unter Kontrolle bringen und die gegnerischen Abwehrspieler stehen lassen ... der souveräne Abschluss ins linke Eck war dann bei Tonis aktueller Leistung nur noch Formsache - 1:0. Doch der Jubel über unsere Führung hielt nur kurz an, da Falkenstein praktisch in der letzten Sekunde noch zum 1:1 Ausgleich treffen konnte. Somit ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause. In den zweiten 20 Minuten blieb das Spiel weiterhin sehr spannend. Nach nur zwei Minuten ging Falkenstein sehr glücklich in Führung. Nach einem Eckball und abgefälschten Schuss, schlug das Leder knapp neben Levi ein, der hier chancenlos war. Doch in den Folgeminuten bewiesen wir wieder eine tolle Moral und wir zeigten, dass wir vor allem spielerisch das bessere Team waren. Und so war es nur gerecht, dass wir zum 2:2 in der 29. Minute kamen. Nach guter Vorarbeit von Ole, konnte sich Finley im 1:1 gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und schließlich seinen ersten Tagestreffer und sein 30. Saisontor markieren. Nur vier Minuten später entschied der sehr souverän und fehlerfrei agierende Schiedsrichter Markus Dittrich (Vielen Dank an dieser Stelle an Diddi!) auf Freistoß. Und diesen ließ sich Ole nicht entgehen. Mit einem satten Schuss um die gegnerische Mauer ins linke Eck, konnten wir auf 3:2 erhöhen. Mit der Euphorie im Rücken gelang uns gleich eine Minute später das 4:2. Mit einem der schönsten Spielzüge des Tages, über Finley und Ole, war wieder Toni zur Stelle, der sein mittlerweile 23. Saisontor erzielen konnte. In den letzten Minuten ließen wir absolut nichts mehr anbrennen, wofür auch Luca, Niclas Kögler und unser Paul sorgten. Die beiden letztgenannten kamen zwar heute nicht ganz soviel zum Einsatz, aber auch in so schwierigen und engen Spielen, konnten beide beweisen, dass mit ihnen immer wieder zu rechnen ist. Luca war sowohl im Mittelfeld, als auch in der Abwehr im Einsatz und blieb ohne Fehler - weiter so Luca! Einmal mehr konnten wir mit drei verschiedenen Torschützen unter Beweis stellen, dass unsere Offensive in der Breite sehr gut aufgestellt ist. Abschließend kann man festhalten, dass das bessere Team gewonnen und den 3. Treppchenplatz ergattert hat. Torschützen: 2x Toni Grüner 1x Ole Rabe 1x Finley Bennewitz 29.10.2017 Ergebnisse | Ein durchwachsenes Wochenende in Zahlen Nächster Arbeitseinsatz am 4. November Am 04.11.2017 steht unser nächster Arbeitseinsatz an. Gemeinsam wollen wir uns vor dem nahenden Winter um den Trainingsplatz, die Gerätebaracken und weitere Dinge kümmern. Wir würden uns freuen, wenn wir auch nächste Woche so eine tolle Beteiligung haben, wie es beim vergangenen Subbotnik der Fall war. BEGINN: 09.00 Uhr Für die entsprechende kraftspendende Verpflegung wird natürlich wie immer gesorgt sein. 25.10.2017 Spielplan | Unsere Partien am Wochenende F1-Junioren | SV Turbine Bergen zu Gast beim FSV Treuen Am vergangenen Samstag waren unsere Jungs bei herbstlichen Temperaturen in Treuen zu Gast. Nachdem der ein oder andere Spieler zunächst auf Stadionsuche ging, konnten wir trotzdem mit voller Mannschaftsstärke antreten. Bereits in der ersten Minute wurde es für die Gastgeber gefährlich, da Toni auf halblinker Position den Ball abfangen und zum Gegenangriff loslegen konnte. Doch nach zwei erfolgreichen Dribblings, konnte der 3. Verteidiger schließlich klären und somit die Chance zu unserem Führungstreffer vereiteln. Diese Situation war bezeichnend für das komplette Spiel, da sich der FSV Treuen über 40 Minuten mit Mann und Maus hinten rein stellte. Spielerisch waren wir überlegen und die Kombinationen waren bis zum gegnerischen Straufraum sehr gut. Speziell Niklas Opolka und Balian verlagerten das Spiel schön über die Außen, so dass der Platz optimal genutzt werden konnte. Doch dann kam stets die gut organisierte Treuener Abwehr - uns fehlte hier einfach das Durchsetzungsvermögen. In vielen Situationen versuchten wir im Strafraum noch einmal den Mitspieler ins Spiel zu bringen, wobei ein Dribbling 1:1 oder ein Schuß aus 10Metern oft die bessere Alternative gewesen wäre. Und genau das beherzigte Ole in der 5. Spielminute. Nach schönem Pass von Niklas Opolka, zog er unhaltbar aus 15 Metern ab und die Jungs konnten zum ersten Mal jubeln. In der Folge wechselten wir immer wieder durch, was der spielerischen Überlegenheit aber keinen Abruch tat. Unser Neuzugang Niklas Kögler kam in Halbzeit 1 als Abwehrspieler zum Einsatz. Das Resümee ist schlichtweg einfach - ca. 10 Balkontakte und 0 Fehler. Er konnte dabei ein um das andere Mal die Offensivleute toll einsetzen. Auch Paul zeigte wieder einmal, dass er jede Woche dazu lernt, da vor allem das Stellungsspiel wesentlich besser war - nur in Sachen Schnelligkeit kann er noch ein bisschen zulegen. In Halbzeit 1 gab es schließlich auch zwei Angriffe der Gegner, die Levi aber souverän entschärfen konnte - speziell diese Spiele sind für einen Schlussmann sehr schwer, da man erst zehn Minuten nichts zu tun hat und dann plötzlich da sein muss. Schließlich waren wir kurz vor dem Pausenpfiff und hatten immer noch nur eine knappe 1:0 Führung. In der 20. Minute gab es wieder einmal Abstoß für den Gastgeber. Diesmal war unser Finley hellwach. Nach einem guten Einsatz schnappte er sich einen gegnerischen Pass, umdribbelte noch einen Abwehrspieler, um schließlich überlegt ins rechte Eck zu schieben ... 2:0 zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich nahezu das gleiche Spiel. Nach nur drei Minuten konnten wir aber schon mit dem schönsten Spielzug des Tages nachlegen. Finley passte das Leder auf die halblinke Position zu Julien der mit einem tollem Doppelpass wieder an Finley zurückgab. Finley entschied sich diesmal für eine Direktabnahme und der Ball landete im linken Angel. Sehenswerter Doppelpass mit anschließendem Traumtor. Besonders freute die Trainer, dass das Direktpassen intensiv trainiert wurde und nun auch im Spiel Früchte trägt. Julien war darüber hinaus an diesem Tag konzentriert bei der Sache, wobei er in Sachen Schnelligkeit und Torgefährlichkeit weiter an sich arbeiten muss, um wieder zu alter Stärke zu kommen. Das letzte Tor des Tages erzielte schließlich unser Ole nach gute Vorarbeit von Niklas Kögler und Toni. Ole war nicht nur dank der zwei Tore einer des besten auf dem Platz - vor allem durch seine tolle Präsenz im Mittelfeld, ließ er dem Gegner ein um das andere Mal keine Chance. Felix war in der zweiten Halbzeit wieder im Tor und blieb diesmal absolut fehlerfrei. Besonders im abschließenden Elfmeterschießen konnte er sein Können unter Beweis stellen und nahezu alle Schüsse entschärfen. Levi war in Halbzeit 2 wieder als Stürmer gefragt - alles in allem wieder eine gute Leistung, wobei er mit ein bisschen Glück sogar das nächste Tor hätte schießen können. Luca war gegen Treuen sowohl in der Abwehr, als auch im Mittelfeld im Einsatz. Im Prinzip blieb er fehlerfrei, doch er hat definitiv noch Luft nach oben - speziell in den letzten Trainingseinheiten konnte Luca absolut überzeugen, so dass er diese Leistung einfach in den nächsten Spielen abrufen muss. Alles in allem war das Trainerteam mit der spielerischen Leistung zufrieden, zumal wir auf eine disziplinierte Treuener Mannschaft trafen. Einzig das Durchsetzungsvermögen und der ein oder andere schlechte Pass können bemängelt werden. Nächste Woche empfangen wir den aktuellen Tabellenzweiten Falkenstein - mit einem Sieg können wir sogar noch einen der begehrten Treppchenplätze ergattern. Torschützen: 2x Ole Rabe 2x Finley Bennewitz
Klubkasse.de Banner
http://www.turbine-bergen.de